Sachbearbeiter Leistungsbetreuung (m/w/d)

Im Eigenbetrieb – jenarbeit – der Stadtverwaltung Jena ist schnellstmöglich o. g. Stelle, zunächst befristet für ein Jahr mit der Option auf unbefristete Weiterbeschäftigung, neu zu besetzen.

Jobcenter: Die Stadt Jena hat nach der Arbeitsmarktreform erfolgreich den Antrag auf die kommunale Wahrnahme der Option zur Umsetzung des SGB II gestellt und betreibt ihr kommunales Jobcenter derzeit als städtischen Eigenbetrieb mit eigener Personalhoheit und Bilanzierung. Das Jobcenter betreut mit ca. 130 Mitarbeitern aktuell ca. 7.000 Menschen, die in Jena Leistungen nach dem SGB II beziehen. Der Arbeitsmarkt der Stadt ist von einer hohen Aufnahmefähigkeit geprägt. Die Arbeitslosenquote liegt seit Monaten trotz der Zuwanderung der letzten Jahre unter 6%.

Ihre Aufgaben

  • Prüfung der Hilfebedürftigkeit, Beratung und Bewilligung von Leistungsansprüchen nach dem SGB II
  • Entscheidung über leistungsrechtliche Anträge nach dem SGB II (Berechnung, Festsetzung und Bescheidung über die Höhe der Leistungen sowie deren Zahlbarmachung)
  • Verfolgung von Erstattungsansprüchen gegenüber anderen Leistungsträgern und Dritten
  • Prüfung und Verhinderung von Leistungsmissbrauch, einschließlich Rückforderung von zu Unrecht erbrachten Leistungen und ggf. Einleitung von Ordnungswidrigkeitsverfahren
  • Prüfung und Entscheidungen über Anträge von Sonderleistungen sowie der Leistungen zu Bildung und Teilhabe

Ihr Profil

  • erfolgreicher Abschluss als Verwaltungsfachwirt (FL II), Verwaltungsfachangestellter (FL I), Sozialversicherungsfachangestellter, Steuerfachangestellter, Rechtsanwaltsfachangestellter, Fachangestellter für Arbeitsmarktdienstleistungen oder vergleichbar
  • nachgewiesene Berufserfahrung von mindestens einem Jahr, möglichst im beschriebenen Aufgabengebiet bei einer Grundsicherungsbehörde/Jobcenter
  • anwendungsbereite Kenntnisse der Sozialgesetzbücher insbesondere des SGB II, sowie ergänzende Kenntnisse angrenzender Rechtsgebiete wie Mietrecht, Unterhaltsrecht, WoGG, BKGG, BAföG, AufenthG
  • Anwenderkenntnisse der allgemeinen Office-Programme werden vorausgesetzt, Kenntnisse in der Fachanwendung OpenProsoz sind wünschenswert

Sie zeichnen sich durch eine eigenständige Arbeitsweise aus und haben Erfahrungen im Umgang mit schwierigem Publikum. Zudem wollen Sie mit Ihrer Gesprächskompetenz konsequent und ergebnisorientiert den erwerbsfähigen Leistungsberechtigten Unterstützung geben und sind sich der Außenwirkung der Tätigkeit bewusst. Weiterhin sind Sie konfliktfähig, verfügen über eine hohe Belastbarkeit und Stresstoleranz und arbeiten gern im Team.

Unser Angebot an Sie

  • ein vorerst befristetes Arbeitsverhältnis für ein Jahr mit der Option auf unbefristete Weiterbeschäftigung in Vollzeit, mit einer Vergütung nach Entgeltgruppe 9b TVöD
  • flexible, familienfreundliche Arbeitszeiten zwischen 6 und 18 Uhr
  • individuelle Personalentwicklung mit bedarfsorientierten Weiterbildungsmöglichkeiten
  • ein aktives Gesundheitsmanagement sowie eine attraktive betriebliche Altersvorsorge

Wenn Sie sich von oben genannter Tätigkeit angesprochen fühlen, dann senden Sie bitte Ihre Bewerbungsunterlagen, bestehend aus Bewerbungsschreiben, Lebenslauf, Nachweis über die erforderliche berufliche Qualifikation sowie Kopien von qualifizierten Dienst-/Arbeitszeugnissen/Beurteilungen, die nicht älter als drei Jahre sein sollten, bis zum 11.12.2019 per Post an den

Fachdienst Personal
Stadtverwaltung Jena
Am Anger 15
07743 Jena

oder per Mail an bewerbungen@jena.de.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.

Die Stadt Jena engagiert sich für Chancengleichheit.

Downloads

Ausschreibungstext (PDF, 188.09 KB)

Standorte

  1. Fachdienst Personal
    Am Anger 15
    07743 Jena
    Fachdienst Personal
    Am Anger 15
    07743 Jena
  2. jenarbeit
    Tatzendpromenade 2a
    07745 Jena
    jenarbeit
    Tatzendpromenade 2a
    07745 Jena